Identität für Offenbach





Was soll passieren?
Eine Stadt sucht nach einer Antwort. Eine angemessene Antwort auf die Frage, wie der neue
Brunnen in Offenbach am Main, auf dem Wilhelmsplatz aussehen soll.
Hierbei wird eine formale Lösung gesucht, in der sich einerseits der städtebauliche Kontext,
aber auch zu gleicher Maßen die Geschichte des Ortes und den damit verbundenen Mitbürgern,
mit identifiziert kann.
Der zentral gelegene, fast rechteckige Wilhelmsplatz, ein von Kastanienbäumen und Kopfstein-
pflaster gefasster Platz, ist schon seit Jahren ein wichtiger Treffpunkt der Begegnung und Kommunikation für Offenbach.
Durch seine damalige Umnutzung vom Friedhof zum Viehmarkt, bekam der Ort seine wichtige
Rolle, die Menschen der Umgebung auf einer zwischenmenschlichen Ebene zusammenzuführen.
Vor heutzutage erfüllt der regelmäßige Wochenmarkt den Ort mit Gerüchen, Farben und
Geschmäckern aus regionalen, als auch weltweiten Nahrungsmitteln.
1. Passives geplätscher
Der Platz bietet in seinem Randbereich zahlreiche Restaurants, Cafes und Feinschmecker-
Läden, die sich vor allem in den sonnenerfüllten Tagen bis zu den Baumkronen hin strecken.
Durch seine Kombination aus zirkulierender Nutzung und scheinbar ehrlicher Einfachheit gibt
er der Stadt ein lebensnotwendiges als auch zu achtendes Organ.
Was braucht der Ort?
Die Antwort auf die Frage, was der Ort braucht, liegt in der Konzentration auf Integration.
Integration von Mensch, Geschichte und Kontext.
Hierbei wird die Formwahl nicht zum dominanten Selbstdarsteller sondern vielmehr zum gesellschaftlichen als auch historisches Spiegelbild.
Die Antwort liegt in einer puren, zeitlosen Gestallt, die durch ihre geometrische Grundform,
verständlich, zugänglich und selbstverständlich bleibt.
2. aktives Wasserspiel
Eine der wichtigsten Grundideen ist es, nicht nur dem Platz, sondern vielmehr der Stadt und
den damit verbundenen Mitbürgern eine Identität bzw. Mittelpunkt zu geben.
Ein Mittelpunkt, der zugleich zum Verweilen als auch zum besinnen einlädt und als representativer Zeitzeuge der Stadt steht.
Tag /Nacht Gestalt
Der Brunnen bietet verschiedene Bespielungsvarianten, die je nach Anlass frei zu wählen sind
bzw. der Gegebenheit anpassen. So entsteht ein “passives Geplätscher“ für die Mittagszeit,
ein “aktives Wasserspiel“ zum Brunnenfest oder ein “Stillleben“ zur Abenddämmerung.
Vorallem Nachts, gibt der Brunnen durch sein “Stilleben“ und der passenden Beleuchtung dem
Ort seine angemessene Aufmerksamkeit. Durch seine glatte Oberfläche, wirkt er wie ein Himmelsspiegel...

3.Preis

http://www.op-online.de/lokales/nachrichten/offenbach/buergerbrunnen-wilhelmsplatz-offenbach-entwuerfe-2781952.html