Mitte





Die folgende Kurzausarbeitung, soll als Diskussionsgrundlage für eine neu zu überdenkende Nutzung des derzeitigen „Polizeiladens“, dienen.

Die Grundlage der Thematisierung soll folgende Frage anstoßen und im gemeinsamen Konsens beantwortet werden:
„...ist der Polizeiladen und dessen verbundene Nutzung noch angemessen, oder könnte/ sollte aufgrund von städtebaulicher und sozialer Veränderung der Ort und dessen Angebot neu diskutiert bzw. organisiert werden?“

Auf diese Frage hin, möchten ich, (fabian riemenschneider), mit einem Gegenkonzept der derzeitigen Nutzung antworten, welches einerseits zu einen städtebaulichen als auch sozialem Mehrwert beiträgt.

(und auf der anderen Seite, der Stadt Offenbach und dessen Bürgern, einen unersetzlichen Baustein in der Entwicklung des Ballungszentrum gibt.)

Die Motivation der Ausarbeitung, kommt aus der Überzeugung, der Stadt in der ich lebe und mich bewege, einen Ort für soziale und kulturelle Bedürfnisse zu bilden und zeitgleich einen städtebaulichen Grundstein des Zentrums zu platzieren.
Durch gezielte Maßnahmen könnte im Zentrum eine zwischenmenschliche Lösung entstehen, welche der Gastronomie/ Standortvernetzung und somit der Innenstadtbelebung beiträgt.

Die Ausarbeitung konzentriert sich auf die Kombination, einer Bewahrung eines architektonischen Zeitzeugens der 70er Jahren, mit einen Nutzungskonzept gesellschaftlicher Grundbedürfnisse.

Punktueller, kleiner Eingriff, der das große Gesamtgefüge der Stadt verändern könnte.